FAQs

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen, die uns zu dem Projekt GeFaBe und zur App gestellt werden. Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder eine Frage nicht ausreichend beantwortet sein, schreiben Sie uns doch eine E-Mail an gefabe@hci.sbg.ac.at. Wir werden so schnell wie möglich antworten. Vielen Dank für ihr Interesse an GeFaBe!

Fahrassistenzsysteme

Was sind Fahrassistenzsysteme?

Fahrassistenzsysteme (kurz: FAS) finden immer breitere Anwendung in modernen Fahrzeugen. Sie unterstützen AutofahrerInnen bei bestimmten Fahraufgaben z.B. beim Einparken oder Spurwechseln, und in bestimmten Verkehrssituationen, z.B. bei langen Fahrten auf der Autobahn oder im Stop-and-Go-Verkehr. Zu den bekanntesten Fahrassistenzsystemen zählen Tempomaten, Abstandsregeltempomaten, Spurhalteassistenten, Spurwechselassistenten oder Einparkhilfen. Das Ziel von FAS ist es das Fahren bestmöglich zu erleichtern. Dennoch kann es in der Verwendung der FAS zu unerwarteten Erlebnissen kommen, denn mit der zunehmenden Automatisierung der Fahrzeuge nehmen sowohl der Funktionsumfang als auch die Komplexität der FAS zu.

Das GeFaBe-Projekt

Wer kann an dem Projekt teilnehmen?

Wenn Sie einen Führerschein besitzen, aktive Autofahrerin / aktiver Autofahrer sind und Fahrassistenzsysteme wie zum Beispiel Einparkhilfe oder Spurhalteassistenten benutzen, dann können Sie an dem Projekt teilnehmen. Laden Sie dazu entweder die GeFaBe-App auf ihr Handy / Tablet oder tragen Sie ihre Erlebnisse auf ihrem Laptop oder PC ein.  Über den Sticky Button auf der linken Seite dieser Website gelangen Sie zur Browser-Version der GeFaBe-App. Wenn Sie diese Website gerade von einem mobilen Gerät aus aufrufen, dann ist die Browser-Version nicht verfügbar. Verwenden Sie die mobile App. Wie Sie die GeFaBe-App herunterladen und installieren können erfahren Sie im Reiter Teilnahme. Unter Tutorials können Sie ein Video ansehen, dass Ihnen alles rund um die Verwendung der GeFaBe-App erklärt.

Auch Beifahrerinnen und Beifahrer können bei GeFaBe mitmachen, in dem Sie Beobachtungen und Erlebnisse mit Fahrassistenzsystemen berichten, so lange es Erlebnisse sind, die sie selbst erlebt haben.