Das war die Citizen Science Konferenz 2018

Im Rahmen des Aktionstages der Citizen Science Konferenz 2018  in Salzburg hat eine Podiumsdiskussion zum Thema Fahrassistenzsysteme: Hilfe oder Gefahr? stattgefunden. Als Experten diskutierten Siegfried Reich (Salzburg Research), Philipp Wintersberger (CARISSMA, THS Ingolstadt), Peter Fröhlich (Austrian Institute of Technology) und Alexander Mirnig (Universität Salzburg). Moderiert wurde die Runde von Alexander Meschtscherjakov (Universität Salzburg). Hier finden Sie das gesamte Video dazu:

Falls Sie sich nur für ein bestimmtes Thema interessieren, nutzen Sie das folgende Inhaltsverzeichnis. Sie werden direkt zu dem von Ihnen gewählten Video auf unserem Vimeo Channel weitergeleitet:

Podiumsdiskussion: Fahrassistenzsysteme – Hilfe oder Gefahr?
Vorstellungsrunde der Diskutanten
Frage 1 – Trends bei aktuellen Fahrassistenzsystemen
Frage 2 – Fahrassistenzsysteme: Nutzen oder Störfaktor?
Frage 3 – Wie kann man die Interaktion mit Fahrassistenzsystemen erforschen?
Frage 4 – Stand der Technik: Autonome Busse
Frage 5 – Kommunikation mit (teil-)automatisierten Fahrzeugen
Frage 6 – Ausbildung im Umgang mit Assistenzsystemen
Frage 7 – Fahrassistenzsysteme als Teil der Fahrschulausbildung?
Frage 8 – Braucht es Standards?
Frage 9 – Forschung und Industrie: Konkurrenz oder Kooperation?
Frage 10 – Kommen die selbstfahrenden Autos?

Schreibe einen Kommentar